Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neuerscheinungen demnächst


mandelbaums feine gourmandisen

Elizabeth David

Die französische Küche

Einen kulinarischen Schatz gilt es zu entdecken: Das Standardwerk zur französischen Küche kommt aus England. Was für Köche, Gourmets sowie für Kenner und Sammler historisch bedeutender Kochbücher wohlbekannt und Bestandteil ihrer Bibliothek ist, erscheint nun endlich in...

Erscheint im September 2017


Inge Fasan

Steinpilz

Für die einen ist er bloß Lebensmittel - wenn auch ein exklusives -, für die anderen ein begehrtes Sammelobjekt ausgedehnter Ausflüge in die Wälder: der Steinpilz. Ob sein Name auf die feste Konsistenz seines Fruchtkörpers hinweist oder doch das Schwein Pate stand, ist nur...

Erscheint im Mai 2017


Rita Henss

Safran

Safran ist das teuerste Gewürz der Welt. Und macht nicht nur den Kuchen »gel«, wie es in einem alten Kinderlied heißt. Jüngere medizinische Studien attestieren der Pflanze unter anderem eine positive Wirkung bei der Bekämpfung bestimmter Krebserkrankungen. Eine Renaissance...

Erscheint im September 2017


Roland Tauber

Sellerie

Obgleich eine wohlschmeckende Zutat in Suppen, würde es an Diskriminierung grenzen, Sellerie als reine Suppenbeigabe abzukanzeln. Seine kulinarischen Möglichkeiten sind ungemein vielfältig, als Heilpflanze ist er seit Jahrtausenden bekannt. Die historischen Wurzeln reichen...

Erscheint im September 2017


Mikael GB Horstmann

Mandel

Mandeln sind heute alltäglich, man rührt sie morgens ins Müsli und knabbert sie abends in der Bar zum Cocktail. Ohne Marzipan würde man viel seltener an Lübeck denken, ist die Stadt doch das deutsche Mekka dieses Haremskonfekts, wie Thomas Mann es nannte. Im Mittelalter waren...

Erscheint im September 2017


literatur

Leo Lania

Land im Zwielicht

In dem 1934 zuerst in englischer Übersetzung erschienenen Roman erzählt Leo Lania anhand verschiedener Schicksale eine Geschichte der Zwischenkriegszeit und der Weimarer Republik. Dreh- und Angelpunkt sind die Lebenswege Kurt Rosenbergs und Esther Mendels, die sich als...

Erscheint im September 2017


Charlotte Perkins Gilman

Diantha oder der Wert der Hausarbeit

»Da gehst du hin und rechnest gegen kalte Dollar die Arbeit auf, die jedes anständige Mädchen glücklich ist, für seine Familie zu tun!« Die US-amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Charlotte Perkins Gilman entwirft 1910 in ihrem Roman die Idee der Frauenbefreiung...

Erscheint im September 2017


Julya Rabinowich

Julya Rabinowich über Mela Hartwig

Am 24. April 1967 verstarb die Schriftstellerin Mela Hartwig in London. Heuer jährt sich ihr Todestag zum 50. Mal. Die Werke der 1895 in Wien geborenen und 1938 nach London emigrierten Autorin Mela Hartwig waren im faschistischen Österreich sowie im Nationalsozialismus...

Erscheint im September 2015


stadtreisen zum jüdischen europa

Andreas Nachama, Ulrich Eckhardt

Jüdisches Berlin

Dieser Wegweiser zu den jüdischen Orten in Berlin - mit 400 Fotografien illustriert - lässt jüdische Vergangenheit und Gegenwart in Berlin lebendig werden. Die hier in 29 Kapiteln beschriebenen Spaziergänge durch die jüdische Berliner Geschichte führen deutlich vor Augen, wie...

Erscheint im August 2017


allgemeines programm

Fritz Keller

Ein Leben am Rande der Wahrscheinlichkeit

Die unglaubliche Geschichte des Winfried Müller aus Wiesbaden, der vom jungen Wehrmachtsdeserteur zum Stasiagenten wird, für die CIA die französische Regierung ausspioniert und schließlich als Major der algerischen Befreiungsarmee Fremdenlegionäre zur Desertion überredet. Das...

Erscheint im September 2017


Michael Schwaiger

»Hinter der Fassade der Wirklichkeit«

»Hinter der Fassade der Wirklichkeit« lautete das Motto des Journalisten und Schriftstellers Leo Lania (1896-1961). Zeitlebens war es sein Anliegen, unter die Oberfläche der sozialen Wirklichkeit zu dringen und deren Ursachen aufzudecken und zu analysieren. Das Buch...

Erscheint im September 2017


Heidrun-Ulrike Wenzel

»Vergessen? Niemals!«

Die Ausstellung »Niemals vergessen!«, die im Wiener Künstlerhaus 1946 gezeigt wurde, zählt zu den bedeutendsten unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie setzte sich als erste ihrer Art mit dem Nationalsozialismus in Österreich auseinander. »Diese Ausstellung ist eine...

Erscheint im Oktober 2017


Elmar Samsinger

Morgenland und Doppeladler

Der durchschnittliche Tourist um 1900, der Geld und Muße hatte, suchte im Orient in erster Linie das exotische Bühnenbild, das seine Sehnsüchte nach Bildern aus 1001 Nacht befriedigen konnte. Auf den gewohnten Komfort musste er dabei nicht verzichten, war doch die...

Erscheint im September 2017


kritik & utopie

Marcus Rediker

Gesetzlose des Atlantiks

Der renommierte Historiker Marcus Rediker erkundet die Welt der Atlantik-Seefahrt vom späten 17. bis zum frühen 19. Jahrhundert aus Sicht rebellischer Seeleute, Sklav_innen und anderer Gesetzloser. Rediker zeigt, dass der »buntscheckige Haufen«, multiethnisch zusammengesetzte...

Erscheint im Mai 2017


Thomas Schmidinger

Krieg und Revolution in Syrisch-Kurdistan

Als letzte Bastion kämpfen im Norden Syriens kurdische KämpferInnen gegen die jihadistische Bedrohung durch den selbsternannten »Islamischen Staat«. Nach jahrzehntelanger Unterdrückung durch das Baath-Regime gelang es den syrischen KurdInnen im Windschatten des Aufstands gegen...

Erscheint im Mai 2017


Andrej Holm, Samuel Stuhlpfarrer

Kommen. Gehen. Bleiben. Andrej Holm im Gespräch

»Jetzt wird es praktisch«, twittert Andrej Holm am 7. Dezember 2016. Der renommierte Stadtsoziologe und Gentrifizierungskritiker soll auf einem Ticket der Partei Die Linke Staatssekretär für Wohnen in Berlin werden. Noch vor Amtsantritt setzt eine mediale Debatte um Holms...

Erscheint im August 2017


Peter Kolba

Davids gegen Goliath

Der VW-Skandal wird im Herbst 2017 »heiß« werden. VW hat nur bis 31.12.2017 einen Verjährungsverzicht abgegeben. Daher besteht für die Geschädigten Handlungsbedarf. Peter Kolba fasst den VW-Skandal zusammen, zeigt, wie Sammelklagen in den USA in der Praxis funktionieren und...

Erscheint im September 2017


Martin Birkner, Thomas Seibert (Hg.)

Kritik und Aktualität der Revolution

1917 erlebte die Welt den ersten Versuch einer sozialistischen Revolution. Die Überwindung der russischen Feudalgesellschaft sollte der Auftakt einer weltweiten Umwälzung bilden, im Zuge derer Unterdrückung und Ausbeutung ein für alle Mal abgeschafft werden. 1989 wurde seitens...

Erscheint im Oktober 2017


Attac (Hg.)

Entzauberte Union

Rekordarmut in Südeuropa, Militär an den Außengrenzen, der Brexit am Horizont: Die Europäische Union entwickelt sich in die falsche Richtung. Ihre tiefe Krise verlangt nach neuen Antworten, die bisher niemand zu bieten hat. Denn sowohl die von vielen Progressiven angestrebte...

Erscheint im Juni 2017


Silvia Federici

Caliban und die Hexe

Jetzt in 4. Auflage mit einem neuen Vorwort der Autorin! Caliban und die Hexe ist eine Geschichte des weiblichen wie auch des kolonialisierten Körpers während des Übergangs zum Kapitalismus. Ausgehend von den Bauernaufständen des späten Mittelalters und dem Aufstieg der...

Erscheint im Juli 2017


global- und zeitgeschichte

Gottfried Liedl, Peter Feldbauer

al-filaha islamische Landwirtschaft

Die überragende Bedeutung der Land wirtschaft im islamischen Raum steht außer Frage - viele Akkulturationsleistungen verdanken wir der »islamischen« Agrikultur. Reis und Baumwolle, Zuckerrohr oder Zitrusfrüchte, Wasserbüffel, Merinoschaf, edle Pferde rassen und die Angoraziege...

Erscheint im September 2017


Johannes Preiser-Kapeller

Jenseits von Rom und Karl dem Großen

Die spätantiken Jahrhunderte galten aus der Perspektive Westeuropas bzw. des Mittelmeerraums lange Zeit als Periode der völligen Fragmentierung der vormals unter römischer Herrschaft existierenden politischen und wirtschaftlichen Netzwerke. Es lohnt sich allerdings, weg von...

Erscheint im Oktober 2017


psychoanalyse

Wilhelm Burian, Brigitte Grossmann-Garger (Hg.)

Psychoanalytisch orientierte Psychotherapie

Das Lehrbuch bietet erstmals einen umfassenden Überblick über die Inhalte des Fachspezifikums psychoanalytisch orientierter Psychotherapie. Die Lehrenden legen hier in kompakter Form ihre Vorträge vor. Im Grundlagenteil werden die Basissätze unseres psychoanalytischen und...

Erscheint im Oktober 2017


Gregorio Kohon

Reflexionen über die ästhetische Erfahrung

Das Interesse an der Beziehung zwischen Psychoanalyse und Kunst wächst. In seinem neuen Buch erforscht und reflektiert Gregorio Kohon das psychoanalytische Verständnis von Entfremdung sowie die Freud'schen Vorstellungen des Unheimlichen und der Nachträglichkeit. Er geht darauf...

Erscheint im September 2017


wissenschaft

Günter Schütt

Karl Kraus und sein Verhältnis zum (Ost-)Judentum

Schon zu Lebzeiten hat Karl Kraus als Schriftsteller und jahrzehntelanger Herausgeber der »Fackel« massiv polarisiert. Sein Verhältnis zum Judentum gehört zweifelsohne zu den kompliziertesten Sachverhalten in seiner Rezeptionsgeschichte, zumal er keineswegs davor...

Erscheint im Mai 2017


Elisabeth Holzner

Anpassung an den Klimawandel in Chile

Steigende Temperaturen, Trockenheit und immer längere Dürreperioden, aber auch Starkregen und Überschwemmungen - die Auswirkungen des globalen Klimawandels sind in Chile bereits deutlich spürbar. Das Land gilt nach den Kriterien der Vereinten Nationen als besonders verwundbar...

Erscheint im Mai 2017


Doris Bach, Birgit Rathmaier, Wolfgang Sünder (Hg.)

Wenn dir ein Clown ins Leben tanzt

Clowns sind in europäischen Spitälern seit gut 25 Jahren wichtige Akteure. Humor gewinnt im Gesundheitsbereich an Bedeutung. Dieses Buch bietet nicht nur Menschen, die im Gesundheitsbereich arbeiten, eine umfassende Aufbereitung von Perspektiven auf eine der zentralen...

Erscheint im September 2017


David Kien

»Say it Loud and Say it Clear«

Im November 2012 marschiert eine Gruppe von Flüchtlingen vom Erstaufnahmezentrum Traiskirchen nach Wien, um vor der Votivkirche ein Protest-Camp zu errichten und auf die prekären Bedingungen aufmerksam zu machen. Dieses Buch stellt den dominanten Narrativen - von...

Erscheint im August 2017


Rita Garstenauer, Börries Kuzmany (Hg.)

Aufnahmeland Österreich

In den letzten drei Jahrhunderten war Österreich beziehungsweise die Habsburgermonarchie immer wieder mit Situationen konfrontiert, in denen in sehr kurzer Zeit eine große Anzahl an Flüchtlingen im Land Aufnahme suchte. In der aktuellen Flüchtlingsdebatte scheint dieser...

Erscheint im September 2017


Klaus Kreppel

Jonas Kreppel - glaubenstreu und vaterländisch

Dieses Buch skizziert das politischreligiöse Leben Jonas Kreppels, rekonstruiert aus seinen literarischen Selbstzeugnissen und verstreuten Quellen und Archivalien. Kreppel wurde in Drohobycz / Galizien geboren. Nach seiner Ausbildung im Druckereigewerbe eignete er sich sein...

Erscheint im September 2017


Thomas Pammer

»Die Arche Noah ist auf dem Kanal vorbeigefahren«

Im Jahr 1920 kam eine kleine Gruppe schwedischer Missionare nach Wien. Sie folgten dem Auftrag, Juden zum Christentum zu bekehren und bezogen ein Haus in der Seegasse. Es wurde zu einem Ort der Hoffnung und der enttäuschten Erwartungen. Schnell gerieten die Missionare in...

Erscheint im Oktober 2017


Evelyn Adunka, Primavera Driessen Gruber, Fritz Hausjell, Irene Nawrocka, Simon Usaty (Hg.)

Exilforschung: Österreich

In diesem Band stellen mehr als vierzig WissenschaftlerInnen den aktuellen Stand der Exilforschung in Österreich auf Gebieten wie Literatur, Musik, Politikwissenschaft oder Wissenschaftsgeschichte dar. Ein Augenmerk liegt dabei auf unterschiedlichen, interdisziplinären...

Erscheint im Juni 2017